Skip to main content

Neues aus der Welt der Digitalisierung

Im Fokus: Kostenlose Erstberatung in Zeiten der Corona-Krise

Seit dem Ausbruch des Corona-Virus sind auch hierzulande vielen Unternehmen gezwungen, ihren betrieblichen Alltag radikal zu verändern. Filialen sind geschlossen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mussten zur Kurzarbeit angemeldet oder gar gekündigt werden. Der Umsatz ist auf Null gesunken, bestehende Kunden kaufen im schlimmsten Fall bei den Internetgiganten statt im lokalen, stationären Handel. Und die verbliebenen Mitarbeiter, die sich um das Nötigste kümmern? Sie müssen oftmals per Telefon und E-Mail über die neuesten Entwicklungen informiert werden. 

Viele unserer Kunden stellen sich berechtigerweise Fragen wie jene: 

  • Wie kann ich meine Kunden weiterhin gut betreuen, um sie nicht zu verlieren? 
  • Wie kann ich neue Kunden erreichen, obwohl mein Geschäft geschlossen ist? 
  • Wie kann ich weiterhin mit meinen erprobten Mitarbeitern erfolgreich zusammenarbeiten?

Wir von Achatz Strategie Consulting helfen Ihnen bei der Bewältigung dieser Krisensituation. In einem ersten Schritt bieten wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch, welches natürlich digital via Skype stattfindet. Buchen Sie Ihr kostenloses Gespräch  gleich hier  - wir zeigen Ihnen Wege auf, wie sich auch in Zeiten von Corona weiterhin digital erfolgreich sein können. 

Beginnen 2020 die neuen "Goldenen 20er"?

Wie internetworld.at berichtet, fließt 2020 jeder dritte Euro in Digitalisierungsprojekte. Auch wenn die Konjunkturaussichten von Experten derzeit als eher unsicher bewertet werden, haben immer mehr Unternehmen den Bedarf nach Digitalisierung erkannt und treiben zu Beginn des neuen Jahrzehnts das Investment in die digitale Transformation weiter voran. 

Davon betroffen sind jedoch nicht nur Großbetriebe und internationale Konzerne. "Auch kleine und mittelständische Betriebe können massiv von der Digitalisierung profitieren", sagt Alexander Achatz, ASC-Geschäftsführer. "Dabei muss es nicht immer die High-End-Lösung um tausende von Euro sein; oftmals haben schon kleine Projekte große Auswirkungen - wichtig ist, dass man nicht wartet sondern startet."

Sie wollen 2020 durchstarten? Kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich. 

Personalisierung ist das neue Schwarz!

Relevanz ist eines der wichtigsten Ziele, die Unternehmen im Bereich Social Media Marketing anstreben sollten, unabhängig davon, ob sie Firmen- oder Privatkunden ansprechen möchten. Die Frage, warum dies so ist, ist leicht zu beantworten: Wir Menschen entscheiden in kürzester Zeit, ob ein Inhalt für uns von Bedeutung ist oder nicht, dies geschieht meist unterbewusst. Je eher also ein Inhalt für uns von Relevanz ist, desto eher nutzen wir das Medium oder die Plattform, auf der der Inhalt aufzufinden ist. Dies wiederum führt dazu, dass eine Plattform intensiver genutzt wird und damit an Bedeutung gewinnt. Das Prinzip des Google-Suchergebnisse basiert darauf, Ihnen, dem Nutzer, die relevantesten Ergebnisse für Ihre Suche anzuzeigen. 

Auch im Bereich Social Media werden Algorithmen zur Relevanzsteigerung immer wichtig. Unter dem Motto  „People You Know, Talking About Things You Care About“ hat auch das B2B-Netzwerk LinkedIn kürzlich seinen Algorithmus geändert, wie onlinemarkting.de berichtet. 

Haben Sie Fragen zur Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Bereich Social Media? Kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne! 

KMU-Betriebe kämpfen mit digitaler Sichtbarkeit

95 Prozent der Website von KMU-Betrieben weisen Optimierungsbedarf auf - so das Ergebnis einer Analyse der deutschen Website onlinemarketing.de aus dem Mai 2019. Ein sehr hoher Wert, vorallem wenn man bedenkt, dass der Aufwand zu Steigerung der Auffindbarkeit der eigenen Website oftmals gar nicht so hoch ist und sich schnell auch in der Unternehmenskasse positiv bemerkbar macht. Meist ist es gar nicht notwendig Unsummen zu investieren, oftmals kann schon mit ein paar Hundert Euro ein nachhaltiger Mehrwert erzielt werden.  

Dazu kommt, dass oftmals gar nicht daran gedacht wird, dass Konkurrenzbetriebe einem eventuell das Geschäft vor der Nase wegschnappen könnten, wenn sie bzw. ihre Website vom Kunden besser gefunden wird als die Website des eigenen Unternehmens. Hier lohnt es sich, sich von Unternehmen wie ASC beraten zu lassen, um brachliegende Potenziale auszuschöpfen.

Ebenfalls spannend: Das Online-Magazin kommt zur Erkenntnis, dass über 80 Prozent der Klein- und mittelständischen Betriebe über keine Social Media Präsenz verfügen und somit Verbesserungspotenziale sowohl in der Neukundengewinnung wie auch in der Stammkundenbetreuung brach liegen. 

 

ASC ist Google-zertifiziert!

Achatz Stragie Consulting ist ab sofort von Google zertifiziert! Somit dürfen wir Sie ab sofort auch in den Bereichen Suchmaschinenwerbung und Webanalytics mit Rat und Tat unterstützen. 

Gerne zeigen wir Ihnen in einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch welche Potenziale und Vorteile Suchmaschinenwerbung auf für Ihren Betrieb bietet.

Gleich hier anfragen!

Digitalisierung betrifft jedes Unternehmen

Die Kollegen von "Explain it" erklären kompakt in 3 Minuten, was unter digitaler Transformation überhaupt zu verstehen ist. Dabei wird klar, dass die Digitalisierung jedes Unternehmen betrifft, egal ob Kleinunternehmen oder Großkonzern. Eine tragende Rolle kommt dabei dem Kunden zu, vor allem wenn es darum geht, die Beziehung zwischen Ihrem Unternehmen und ihren Kunden nachhaltig positiv zu gestalten. Aber nicht nur hierbei spielt das Thema Digitalisierung eine große Rolle - das gesamte Marketing ist davon betroffen

Kurz gesagt: In Hinblick auf das Thema Digitalisierung stellt sich nicht die Frage "Ob", sondern eher die Frage "Wie"! Genau dafür sind wir von ASC da - kontaktieren Sie uns - im Rahmen eines konstenlosen und unverbindlichen Ersttermin prüfen wir gemeinsam mit Ihnen, welche Digitalisierungsmaßnahmen für Ihren Betrieb Sinn machen. 

Jedes zweite KMU in Österreich wünscht sich digitale Unterstützung

Wie das Industrie Magazin berichtet, sehen die österreichischen Klein- und Mittelunternehmer Aufholbedarf wenn es um die Digitalisierung des eigenen Betriebs geht. So wünscht sich laut einer aktuellen Umfrage jedes zweite Klein- und mittelständische Unternehmen im Inland mehr Unterstützung bei der Digitalisierung der Prozesse im Unternehmen. Während das Bewusstsein über die Notwendigkeit digitaler Maßnahmen steigt, sieht sich die Mehrheit der KMU-Chefs fachlich als digitale Neulinge.

"Wir von ASC sehen uns hier als wertstiftenden Partner für KMU-Betriebe. Mit unserem Know-How und unserer Erfahrung begleiten wir diese Firmen bei der digitalen Transformation und unterstützen sie dabei, dort anzukommen, wo sie hin möchten", sagt Alexander Achatz MA, Geschäftsführer von ASC.